ORCHIDEENERDE

COMPO SANA Orchideenerde
Die Compo Sana Orchideenerde enthält hochwertige Pinienrinde der Mittelmeer-Pinie Pinus maritima. Diese verhindert das Verklumpen der Erde, gibt den Wurzeln Ihrer Orchideen dauerhaft Halt und sieht zudem gut im Topf aus.
Weiteres Plus der Compo Sana Orchideenerde ist die Beimischung von Styromull Strukturflocken. Diese geben der Erde eine stabile Struktur und erhöhen die Luftkapazität, was gerade bei Orchideen sehr wichtig für ein gutes Gedeihen ist.
Anwendungsbereiche
Gut für: Orchideen

composana-orchideenerde.pdf

Liefermenge
5 l - Sack
10 l - Sack


       
Anzahl:   Stk

Auf den Merkzettel.


Beschreibung
Compo Sana Orchideenerde ist eine Spezialerde ausschließlich für Orchideen.
Diese Orchideenerde eignet sich sowohl für epiphytische Orchideen, die in der Natur auf Zweigen aufsitzen, als auch für terrestrische Orchideen, die im Erdboden wurzeln. Dazu gehören beispielsweise Phalaenopsis, Miltonia, Frauenschuh, Odontoglossum, Cymbidium und Cattleya.
Die besonders lockere Struktur der Compo Sana Orchideenerde wird durch die Zugabe von Pinienrinde und Styromull erreicht. Beides verhindert ein Verklumpen der Blumenerde und bietet den empfindlichen Luftwurzeln der Orchideen ausreichend Halt und Luft.
Die Compo Sana Orchideenerde verhindert Staunässe und Wurzelfäulnis. Der Anteil an Hochmoortorf dient als Wasser- und Humus-Speicher, insbesondere für terrestrische Orchideen.
Die orchideenspezifische Startdüngung mit allen wichtigen Haupt- und Spurennährstoffen versorgt die Pflanzen für ca. 6 Wochen ohne zusätzliche Nachdüngung.
Der auf die Pflanzenbedürfnisse eingestellte pH-Wert ermöglicht den Orchideen eine optimale Nährstoff-Ausnutzung durch die Wurzeln.
Die ständige freiwillige Qualitätskontrolle durch die Landwirtschaftliche Untersuchungs- und Forschungsanstalt Münster (LUFA) der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen garantiert ein gleichbleibend hohes Qualitätsniveau der Compo Sana Blumenerden.
Compo Tipp zum Umtopfen:
Gut wachsende Orchideen werden in ein 5-10 cm größeres Gefäß gesetzt, wenn der Topf gut durchwurzelt ist. Orchideen gedeihen am besten, wenn sie nach dem Pflanzen vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt werden. Insbesondere epiphytische Orchideen lassen sich durch Wasserzerstäuber am besten wässern.
Anwendung / Ergiebigkeit
Lagerung kühl und trocken. Angebrochene Beutel dicht verschließen, um einen Befall mit Trauermückenlarven zu verhindern.
Ausführung
Gebrauchsfertiges Kultursubstrat zum Ein- und Umtopfen von epiphytischen und terrestrischen Orchideen.


(C) Alle Rechte vorbehalten - www.PFLANZENDOKTOR.at

Diese Seite drucken