Lehrstellen, Ausbildungsplätze

Gärtner - Ein Lehrberuf

Die Aufgaben des Gärtners, der Gärtnerin sind die Produktion und die Vermarktung von Zierpflanzen, Gehölzen und Gemüse. Eine besondere Herausforderung an den „grünen Beruf" ist die kreative Gestaltung von Lebensräumen. Während der Lehrzeit kann sich der Gärtner, die Gärtnerin in einer der Produktionsrichtungen – Zierpflanzenbau, Baumschule oder Gemüsebau – spezialisieren. Der Wirtschafts­sektor Gartenbau ist eine Zukunftsbranche und bietet jungen Menschen zahlreiche Beschäftigungsmöglichkeiten.

Gärtner und Gärtnerin sind hochqualifizierte Facharbeiter. Der Ausbildungsschwerpunkt liegt auf dem Erlernen der professionellen Vermehrung und Anzucht von Pflanzen. Dazu sind umfangreiche naturwissenschaftliche Kenntnisse erforderlich. Über Lebensvorgänge in der Pflanze müssen GärtnerInnen ebenso Bescheid wissen, wie über chemische Reaktionen im Boden und über Lebenszyklen von Nützlingen und Pflanzenschädlingen. Gärtnerlehrlinge erlernen aber nicht nur das nötige „Knowhow“ der Pflanzen­produktion, sondern auch Kunden fachgerecht zu beraten, Blumen­schmuck anzufertigen und Gärten zu gestalten. Dadurch verfügen GärtnerInnen über eine besonders umfangreiche Ausbildung und können in allen Bereichen des Gartenbaus arbeiten. Dementsprechend gut sind die Berufsaussichten.

Allgemeine Anforderungen an den Gärtnerlehrling:
* Gute Kenntnisse in Mathematik, Deutsch, Biologie und Chemie
* Freude an Natur und Pflanzen
* Interesse an Naturwissenschaft und Technik
* Lernbereitschaft und Flexibilität
* Verantwortungsgefühl und Sorgfältigkeit
* Kreativität und kaufmännisches Verständnis

Die Arbeit des Gärtners, der Gärtnerin ist gekennzeichnet durch große Vielseitigkeit und ein hohes Maß an Verantwortung. Die Tätigkeitsschwerpunkte sind je nach Produktionsrichtung unterschiedlich.


(C) Alle Rechte vorbehalten - www.PFLANZENDOKTOR.at

Diese Seite drucken