Compo MV RASENFLORANID

Compo MV Rasen Floranid steht für Moosbekämpfung und Rasendüngung in einem Arbeitsgang. MV ist das Kürzel für Moosvernichter.
MV Rasen Floranid enthält Wirkstoffe zur gezielten und zuverlässigen Moosbekämpfung. Das Kombipräparat ist gut wirksam gegen: purpurstieligen Hornzahn, krückenförmige Kurzbüchse und sperriges Kranzmoos. Rasenmoose werden mit MV Rasen Floranid nachhaltig bekämpft und der Rasen erhält eine Sofortdüngung ohne Verbrennungsgefahr. Ihr Erfolg ist ein moosfreier und kräftig grüner Rasen.

Anwendungsbereiche
Gut für: Rasen
Gut gegen: Moos

Liefermengen:
225g (5 Päckchen je 45g)


       
Anzahl:   Pkg

Auf den Merkzettel.


Spätestens eine Woche nach Ausbringung wird das Moos schwarz und stirbt ab.
Der Dünger enthält wichtige Nährstoffe für die Rasenregeneration. Das ist besonders wichtig, da vom Moos hinterlassene Lücken schnell wieder geschlossen werden sollen.
Anwendung / Ergiebigkeit
Aufwandmenge: 30 g/qm. 3 kg Compo MV Rasen Floranid reichen für 100 qm Rasenfläche.
So wenden Sie den kombinierten Dünger und Moosvernichter richtig an:
1.
Rasen mähen. Nach 2 Tagen an einem regenfreien Tag auf taunassen Rasen streuen. Falls Sie MV Rasen Floranid von Hand streuen, bitte Schutzhandschuhe tragen. Die Ausbringung mit einem Streuwagen ist natürlich auch möglich.
2. Einige Stunden den Wirkstoff einwirken lassen, ohne den Rasen zu betreten. Nach Möglichkeit den Rasen 1-2 Tage nicht betreten.
3. Unbedingt nach 1- 2 Tagen bewässern, falls es nicht geregnet hat.
4.
Nach wenigen Tagen zeigt sich die moosvernichtende Wirkung als Dunkelfärbung. Das abgestorbene braune Moos herausharken oder vertikutieren.
5. Besonders ausgedünnte Stellen im Rasen mit qualitativ hochwertigem Saatgut nachsäen. Wir empfehlen COMPO SAAT Nachsaat-Rasen.
6. Falls sich neue Moose bilden sollten, kann die Anwendung ggf. im Abstand von mindestens 40 Tagen wiederholt werden.

Das Mittel kann während der Vegetationsperiode von Mai bis August angewendet werden. Zu empfehlen ist eine Ausbringung 1- 2 mal jährlich mit einem Abstand von mindestens 40 Tagen zur zweiten Anwendung.
Ausführung
Dünger-Feingranulat mit 238 g/kg Eisen-II-Sulfat (436 g/kg Heptahydrat) = 8,8 % Fe als herbizidem Wirkstoff



(C) Alle Rechte vorbehalten - www.PFLANZENDOKTOR.at

Diese Seite drucken