Sie sind hier: SPEZIALERDE
Zurück zu: SUBSTRATE
Allgemein: SITEMAP, Übersicht HELP - FAQ KONTAKT AGB [2015] GÄSTEBUCH IMPRESSUM FORUM DATENSCHUTZ WIDERRUFSRECHT SHIPPING LIVE SUPPORT
Einkaufen: Merkzettel anzeigen Warenkorb anzeigen Zur Kasse gehen Ihr Konto

Suchen nach:

In Ihrem Warenkorb: 0 Artikel, 0,00 EUR

ROSENERDE

Die Compo Sana Rosenerde enthält hochwertige Tonmineralien. Diese sorgen besonders bei Rosen für eine gute Nährstoffspeicherung und verbessern die Wasserführung.

Der in der Rosenerde zusätzlich enthaltene Compo Plus Gärtner-Humus aus natürlichen Rohstoffen erhöht die Standfestigkeit der Rosen, verstärkt die biologische Aktivität des Bodens und unterstützt die Humusbildung.
Anwendungsbereiche
Gut für: Rosen

composanarosenerde.pdf [106 KB]

Liefermenge
20 l - Sack
50 l - Sack

       
Anzahl:   Stk

Auf den Merkzettel.

Beschreibung
Compo Sana Rosenerde ist eine spezielle Pflanzerde mit besonderer Eignung für Rosenstöcke in Gartenbeeten, in Töpfen oder in Kübeln.
Rosen verursachen relativ schnell Bodenmüdigkeit und benötigen einen regelmäßigen Erdaustausch bzw. eine spezifische Düngung.
Die Compo Sana Rosenerde weist eine sehr lockere Struktur und hohe Stabilität auf. Dies verhindert ein Verklumpen der Blumenerde und bieten den Rosenwurzeln ausreichend Halt. Besonders wichtig bei Rosen ist, dass die Erde Staunässe und Wurzelfäulnis verhindern hilft, indem Sie den Wurzeln die notwendige Menge an Wasser und Luft zugeführt.
Die enthaltene Startdüngung mit allen wichtigen Haupt- und Spurennährstoffen versorgt Ihre Rosen für ca. 6 Wochen ohne zusätzliche Nachdüngung.
Der auf die Bedürfnisse von Rosen eingestellte pH-Wert ermöglicht eine optimale Nährstoff-Ausnutzung durch die Wurzeln. Beachten Sie in dieser Hinsicht bitte, dass die Rosenerde nicht geeignet für Moorbeetpflanzen ist, da diese einen besonders niedrigen pH-Wert erfordern.
Die Rosenerde weist eine gesicherte und kontrollierte Qualität auf, die durch die Zertifizierung nach DIN ISO 9001 dokumentiert wird.
Compo Sana Pflanztipps für Rosen:
Containerpflanzen können ganzjährig gepflanzt werden, jedoch nicht bei Frost oder im Hochsommer. Wurzelnackte Rosenstöcke sollten vorzugsweise im Herbst gepflanzt und vor der Pflanzung ausgiebig gewässert werden.
Insbesondere bei Rosenneupflanzungen an einem alten Rosenstandort kommt es zu Bodenmüdigkeit, die nur durch den Austausch des Bodens erfolgreich verhindert werden kann.

Gehe zu: RHODODENDRONERDE TEICHERDE